Verkehrserziehung

Die Kinder- und Jugendinstruktoren «Schulpolizisten» der Kantonspolizei Zürich unterstützen die Eltern in der Verkehrserziehung der Kinder und helfen dabei, Gefahren im Strassenverkehr frühzeitig zu erkennen.

Unfälle zu verhindern ist das Ziel der Polizei. Sie klärt Kinder und Jugendliche stufengerecht über die Gefahren im Strassenverkehr auf. Sie tut dies mit einem theoretischen und praktischen Verkehrsunterricht in Kindergärten und Schulen. Im Verkehrsunterricht lernen schon die Kleinsten, wie sie sicher durch den Verkehr und zu Fuss oder später mit dem Velo zur Schule kommen. Die «Schulpolizisten» unterrichten zu Themen rund um den Strassenverkehr und darüber hinaus auch im Bereich der Kriminalprävention.

Die Instruktoren verfügen über Ausbildungen, die sie befähigen, nach methodisch-didaktischen Grundsätzen zu unterrichten und pädagogische Erkenntnisse zu berücksichtigen. Als Abschluss dieses Unterrichts kann jedes Schulkind während der 5. Klasse an einer theoretischen und praktischen Veloprüfung teilnehmen.