Läuse

Kopfläuse können jeden betreffen und haben nichts mit schlechter Hygiene zu tun. Auch tägliches Haarewaschen schützt nicht vor dem Befall. Kopfläuse können hartnäckig und lästig sein, übertragen aber keine Krankheiten und sind nicht gefährlich.

Kopfläuse sind kleine Insekten, die man nur im Kopfhaar des Menschen findet. Sie ernähren sich dort von menschlichem Blut. Kopfläuse können nicht springen, hüpfen, fliegen oder schwimmen, d.h. sie können nur im direkten Kontakt von einem Haarschopf zum anderen krabbeln, z.B. wenn Kinder spielen und dabei ihre Köpfe tatsächlich «zusammenstecken». Besonders betroffen sind Kindergartenkinder, Primarschüler und Primarschülerinnen sowie deren Familienangehörige.

Sollten Sie bei Ihrem Kind Kopfläuse feststellen, bitten wir Sie, unverzüglich die Lehrperson darüber zu informieren. Diese wird sofort die Laus–Expertin der Schule bitten, die Klasse zu kontrollieren. Bei Befund erhalten die Eltern eine Mitteilung über das weitere Vorgehen.

Kontakt

Schulverwaltung
Mirjam Richter
mirjam.richter_at_psog.ch
Telefon 044 747 41 02